Ökonomie oder Ökologie, das Dilemma.

Die Pflege der Wirtschaft ist eine wesentliche Grundlage für den Erhalt der modernen Lebensweise. Es ist jedoch wahr, dass die Elemente, die die Wirtschaft stützen, den Bedürfnissen des Planeten als lebendige Einheit zuwiderlaufen.

Ökonomie oder Ökologie, das Dilemma.

Die Pflege der Wirtschaft ist eine wesentliche Grundlage für den Erhalt der modernen Lebensweise. Es ist jedoch wahr, dass die Elemente, die die Wirtschaft stützen, den Bedürfnissen des Planeten als lebendige Einheit zuwiderlaufen. Das liegt vor allem daran, dass die Produktionssysteme in hohem Maße umweltverschmutzend sind, die Verbreitung von Abfällen die Aufnahmefähigkeit der Erde bei weitem übersteigt und die stark kapitalistisch geprägte Organisation der Wirtschaft dazu führt, dass wir kaufen, wegwerfen und zurückkaufen und damit in einen Teufelskreis geraten, aus dem es sehr schwer ist, auszubrechen, ohne die Wirtschaft oder die Ökologie zu gefährden. Sie beginnen vielen als unvereinbare Konzepte zu erscheinen.

Es gibt jedoch viele Fortschritte, Studien und Entdeckungen, die darauf abzielen, ein ideales Gleichgewicht zu erreichen, das die Zerstörung des Planeten stoppen kann, ohne auf wirtschaftlicher Ebene an Kraft zu verlieren und ohne die Lebensqualität der Ersten Welt auch nur im Geringsten einzuschränken. Ist die Bioökonomie die Lösung? Die so genannte Bioökonomie wird als die perfekte Lösung dargestellt, um das Tempo des zunehmenden sozialen und wirtschaftlichen Wohlstands in akzeptablen Grenzen oder sogar positiv für den Planeten Erde zu halten. Dieses Konzept bezieht sich auf wirtschaftliche Aktivitäten, die direkt aus der Erzeugung biologischer und erneuerbarer Ressourcen stammen. Gleichzeitig werden die Ressourcen nach einem ersten Einsatz dank ihrer effektiven Umwandlung wieder nutzbar.

Mit anderen Worten, Abfall wird nicht einfach weggeworfen, sondern in andere Elemente für seine neue Verwendung umgewandelt. Der Schlüssel zu diesem großtechnischen Recycling liegt darin, Rohstoffe einzusparen und gleichzeitig Abfälle nachhaltig zu entsorgen. Der Schlüssel zu diesem großtechnischen Recycling liegt in der Einsparung von Rohstoffen und gleichzeitig in der nachhaltigen Entsorgung von Abfällen. In ähnlicher Weise wird eine Quelle für die großmaßstäbliche Erzeugung biologischer Produkte geschaffen, die verschiedene Sektoren effizient beliefern.

Das ist nicht einfach, aber möglich, und zwar zusätzlich zu ökologischen Methoden der Energieerzeugung sowie der Umstellung bestehender Industrien auf eine wesentlich nachhaltigere Tätigkeit. Die große Schwierigkeit, all dies zu erreichen, liegt in den Anfangsanstrengungen, die für große, etablierte unternehmen erforderlich sind, im mangelnden Engagement der Institutionen und Regierungen sowie im mangelnden Bewusstsein auf globaler Ebene mit besonderen Auswirkungen auf die mächtigsten Wirtschaftssektoren.Nach und nach wächst jedoch das Interesse in diesem Sinne dank der ständigen Demonstration, dass es sich um Methoden mit einer großen Zukunftsprojektion handelt, die zu wirtschaftlichen Einsparungen, gutem Funktionieren, einem sauberen Image und Wohlstandszuwachs führen.es gibt viele Länder, die ein wachsendes Interesse an der Bioökonomie als einer echten Zukunftsmöglichkeit zeigen und beginnen, energische Schritte in diese Richtung zu unternehmen, was zahlreiche Möglichkeiten für den Bereich der Forschung, Technologie, Entwicklung und nachhaltigen Industrie eröffnet.

Nachricht hinterlassen

Alle Dateien mit * sind erforderlich